Termin für die Sternfahrt 2017

Unsere nächste Sternfahrt findet am Dienstag, den 23. Mai statt. Das Ziel der Sternfahrt wird die Burghausener Maiwies`n sein.

Wir freuen uns schon jetzt auf alle teilnehmenden Sternfahrer 2017 und einen Tag im Sinne des Beisammenseins in unserer wunderschönen Heimat.

Geschichte der Sternfahrt des AWO Kreisverbandes Altötting

Die erste Sternfahrt der Arbeiterwohlfahrt fand am 05. Juni 1972 statt.  Angeregt wurde diese Stern-fahrt durch Landrat Seban Dönhuber und dem damalige AWO-Kreisvorsitzende Gustav Beck.
Ziel dieser Sternfahrt sollte nach einem Beschluss des AWO-Kreisausschusses sein, älteren Mitbürge-rinnen und Mitbürgen die landschaftlich schönen Bereiche des Landkreises nahe zubringen und den Kontakt zwischen den einzelnen Ortsvereinen der AWO im Kreisverband zu verstärken. Damals wurde festgelegt, dass jeder Ortsverein sich mit einem Bus beteiligen kann.
Ausgangspunkt der 1. Sternfahrt war  Engfurt, Ziel das Weißbierzelt auf der Altöttinger Hofdult. Dort erhielten die Teilnehmer kostenlos eine Maß Bier, diese Regelung wird bis heute beibehalten.
Wegen der damals noch überschaubaren Teilnehmerzahl konnte im Rahmen der Fahrt eine einstün-dige Pause eingelegt werden, die zu einem Spaziergang zur Wallfahrtskirche Leonberg mit Aussichts-punkt genutzt wurde. Außerdem konnte im Leonberger Gasthaus Brotzeit gemacht werden.

Während der Sternfahrt wurden in den Bussen verschiedene Erläuterungen zur Fahrtroute gegeben. Auch diese Regelung wird bis heute beibehalten. Die Reiseleiter der Busse erhalten  eine  einheitliche  Routenbeschreibung,  die während der Fahrt den Gästen vorgetragen werden kann. Es ist dadurch möglich, interessante Informationen auch über weniger bekannte Gebiete des Landkreises und der angrenzenden Nachbarlandkreise zu durchfahren.
Ab dem Jahre 1977 nahmen an dieser Sternfahrt der AWO auch die Altmännervereine und Seniorenvereinigungen im Landkreis Altötting teil.  Die Teilnehmerzahl stieg zeitweise auf 2.500 – 3.000 Personen.
Die AWO Sternfahrten erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und sind heute zur wohl stärksten Seniorenveranstaltung im Landkreis Altötting ja  wahrscheinlich in ganz Bayern geworden. Auch gibt es die Sternfahrt für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger weder in anderen Bereichen Oberbayerns oder Bayerns und ist somit mit ihrer Größe einzigartig.  
Schirmherr aller Sternfahrten ist der frühere AWO Landesvorsitzende und heutige Ehrenlandesvorsitzende  Altlandrat Seban Dönhuber. Die Organisation wird zu  einem wesentlichen Teil vom  Kreisverband mit Unterstützung des Landratsamtes abgewickelt. Die späteren Kreisvorsitzenden Hans Höchtl  und Helmut Häring führten und führen diese große Treffen mit großem Einsatz fort.
Ziel aller Fahrten in diesen 36 Jahren war jeweils ein Volksfestzelt, in dem nach dem offiziellen Teil durch Begrüßungen der Ehrengäste, des Schirmherrn und des Kreisvorsitzenden ein gemütliches Beisammensein mit musikalischer Untermalung stattfindet.
Die genauen Teilnehmerzahlen in all den Jahren können heute nicht mehr festgestellt werden. Insgesamt ist jedoch von 70.000 bis 75.000 Teilnehmern auszugehen.
Seit mehr als 25 Jahren steht im Mittelpunkt des gemeinsamen Nachmittags im Festzelt eine große Verlosung. Eine große Anzahl von Geschenkkörben, die vom Landrat, von Mitgliedern des Bezirks-, Land- und Bundestags, von den Bürgermeistern der Gemeinden im Landkreis, den Banken sowie Einzelpersönlichkeiten und sonstigen Preisen, die von Firmen und Gewerbetreibenden gestiftet werden, werden an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verlost. Wegen der Fülle der Preise hat man sich in den letzten Jahren entschlossen, je 2 Geschenkkörbe bereits in den Bussen zu verlosen.

Von 1972 bis 1983 war der Treffpunkt der Busse an verschiedenen Orten wie z.B. Engfurt, Peracher Badesee, Tüßling, Hirten, Krankenhausgelände (Krankenhausneubau) usw. und es ging dann im Konvoi zum jeweiligen Zielort.
Von 1984 bis zum Jahre 2004 fuhren im Konvoi etwa 25-30 Busse und 2 Fahrzeuge des Katastrophen-schutzes bzw. Dienstfahrzeuge des Landratsamtes die beschriebene Route.

Der Konvoi, der teilweise eine Länge von 1 bis 1,5 km aufwies, wurde durch die Polizei abgesichert, die dafür Sorge trug, dass die Busse auf der gesamten Strecke bevorrechtigt waren. Dies war nur mit großem Personalaufwand seitens der Polizeiinspektionen im Landkreis und der Polizeiinspektionen der betroffenen Nachbarlandkreise möglich. Die Fahrtstrecke der ersten Sternfahrten  betrug 40-50 km, heute sind es jedoch ca. 70-80 km.

Ab dem Jahr 2005 sind durch die immer enger werdende Personalsituation bei den Polizeiinspek-tionen keine Konvoifahrten mit Führungsfahrzeugen mehr möglich. Jedoch  ist der gemeinsame Treffpunkt aller Teilnehmer der Dultplatz in Alt- bzw. in Neuötting. Hier erfolgt im Abstand von 2-3 Minuten die Abfahrt der Busse, die die beschriebene Route selbständig bis zum Ziel abfahren.

Zielorte

Hofdult Altötting 1972 -1976, 1998, 2001, 2006, 2011, 2016
Kirta Altötting 1983,1989,1995
Maiwies´n Burghausen1982, 1988, 1991, 1997, 2002, 2007, 2012
Keltenhalle Burgkirchen 1979, 1985, 1992
Festzelt Kastl2009
Volksfest Garching 1980, 1987, 1996, 2000, 2004, 2010, 2014
Volksfest Neuötting 1981, 1986, 1993, 1999, 2003, 2008, 2013
Volksfest Töging 1977, 1978, 1984, 1990, 1994, 2005
1.200-Jahr-Feier Emmerting  2015

Letzte Änderung:Mi., 16.11.2016 um 09:40Uhr